Über mich
Forschungsschwerpunkte meiner Arbeit sind das Zivil- und Wirtschaftsrecht sowie insbesondere die Rechtsinformatik.
Rechtsinformatik verstehe ich dabei als Wissenschaft von den Voraussetzungen, Anwendungen und Folgen des Computereinsatzes im Recht und in der Praxis.

Als Gründer und langjähriger Leiter des Instituts für Rechtsinformatik der Universität Hannover habe ich eine Vielzahl von Struktur- und Einzelfragen in zahlreichen – vor allem wirtschaftsrechtlich bedeutenden – Bereichen meist auf empirischer und interdisziplinärer Grundlage erforscht.
Die Themen betreffen beispielsweise Personalinformationssysteme, Telearbeit, Datenschutzrecht, grenzüberschreitenden Datenverkehr, medizinische Daten in der Krankenversicherung, elektronische Meldeverfahren oder die Entwicklung einer umfassenden Datenbank im Bereich des Vergaberechts.