Lebenslauf
 1959-1963 Studium an der Universität Frankfurt am Main

 1964 - 1967 Referendar; Promotion 1967

 1968 - 1972 Wissenschaftlicher Assistent

 1973 Habilitation (Lehrbefugnis:Zivilrecht, Wirtschaftsrecht, Rechtstheorie, Rechtsinformatik)

 1974 ordentlicher Professor an der Universität Hannover

 1975/1976 Dekan

 1976 - 1991 Gründungspräsident und Präsident der Gesellschaft für Rechts- und Verwaltungsinformatik (heute: DGRI)
    und bis 1998 Vorstandsmitglied der DGRI (Deutsche Gesellschaft für Recht und Informatik)

 Forschungsaufenthalte an den Universitäten M.I.T. (1972); Stanford (1977); Charlottesville (1982); Berkeley (1982) und am Europäischen Hochschulinstitut Florenz (1995)

 1981 Ruf an die Universität Hamburg (abgelehnt)

 1983 bis 2007 Gründer und Leiter des Instituts für Rechtsinformatik der Universität Hannover

 1987 Ruf an die Universität des Saarlandes (abgelehnt)

 1994/1995 Senator der Universität

 seit 1995 Präsident der Federation of International Research Institutes on Law and Information Technology in Europe
   (FIRILITE)

 seit 1999 Gastprofessor an der Universität Wroclaw (Breslau)

 2007 Professor Emeritus

 2012 Ehrendoktor (Dr. h.c.) der Universität Wroclaw/Breslau

 bis heute über 220 Buch- und Zeitschriftenveröffentlichungen